Aufruf der Stadt Chemnitz – Zeitzeugen gesucht

Die Vorbereitungen für den „Chemnitzer Friedenstag“ am 5. März 2020, den die Stadt Chemnitz wieder mit vielen Partnern veranstaltet, laufen bereits. Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig lädt aus diesem Anlass wie in den Vorjahren wieder Zeitzeugen zu einer Veranstaltung ein.

Das Bürgermeisteramt sucht in dem Zusammenhang Chemnitzer, die den Zweiten Weltkrieg erlebten und von ihren Kindheitserinnerungen an den 5. März 1945 berichten möchten.

Interessierte können ihre Erinnerungen unter dem Stichwort „Friedenstag“ per Post senden an: Stadt Chemnitz, Bürgermeisteramt Markt 1, 09111 Chemnitz – oder per E-Mail an: buergermeisteramt@stadt-chemnitz.de. Kontaktdaten nimmt auch die Behördenrufnummer 115 entgegen. Einsendeschluss ist der 21. Februar 2020. Die Post wird vertraulich behandelt und erst nach Rücksprache veröffentlicht.

Veranstaltungstipps:

Montag, 27. Januar 2020

10.00 Uhr | Park der Opfer des Faschismus

Gedenkveranstaltung für die Opfer des Faschismus

16.00 Uhr | Wandelhalle des Neuen Rathauses

Enthüllung der Gedenktafel für die 10 Stadträte, die zwischen 1933 und 1945 Opfer des Nationalsozialismus wurden

Arbeitsgruppe Chemnitzer Friedenstag soll mit dem Ehrenpreis der Stadt Chemnitz ausgezeichnet werden

Chemnitzer Friedenstag 2020

„Die Arbeitsgruppe Chemnitzer Friedenstag, die jedes Jahr am 5. März den Chemnitzer Friedenstag und das Rahmenprogramm vorbereitet, soll den Chemnitzer Ehrenpreis erhalten. Darüber wird der Chemnitzer Stadtrat in seiner nächsten Sitzung, am 5. Februar, entscheiden.“

So ist es auf der Internetseite der Stadt www.chemnitz.de. zu lesen:

Die Satzung der Stadt Chemnitz über Ehrungen und Auszeichnungen sagt zu diesem Preis: „Mit dem Ehrenpreis der Stadt Chemnitz können Bürgerinnen und Bürger geehrt werden, die sich in hohem Maße um die Entwicklung der Stadt Chemnitz und das Wohl ihrer Bürger verdient gemacht haben.“

Wir freuen uns sehr über diese hohe Ehrung. Seit 2002 haben wir den Tag der Bombardierung von Chemnitz zum Anlass genommen, den Frieden in den Mittelpunkt des öffentlichen Bewusstseins zu rücken – den Frieden in der Welt und den Frieden in unserer Stadt. Die jüngsten Ereignisse zeigen, wie wichtig das ist.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich beim Bürgerverein FUER CHEMNITZ e.V. für die langjährige Unterstützung unserer Arbeit bedanken.

Die Information trifft uns mitten in den Vorbereitungen zum Chemnitzer Friedenstag 2020. Die Chemnitzerinnen und Chemnitzer erwartet auch in diesem Jahr ein umfangreiches Programm.

Hier die Schwerpunktveranstaltungen 2020:

Montag, 2. März 2020, 19 Uhr
Jugendkirche, Theresenstraße 2, 09111 Chemnitz
CHEMNITZER FRIEDENSIMPULSE 2020

„Das wird man wohl noch sagen dürfen“
Diskussionsveranstaltung über Freiheiten und Grenzen von Meinungsäußerungen
Moderation: Stephan Brenner
Eintritt: frei

Mittwoch, 4. März 2020
18.00 Uhr Rathaus, Stadtverordnetensaal

Verleihung des Chemnitzer Friedenspreises 2020
Der Chemnitzer Friedenspreis wird unter der Schirmherrschaft des Bürgervereins FUER CHEMNITZ e.V., in Zusammenarbeit mit der Migrationsbeauftragten der Stadt Etelka Kobuß verliehen. Musikalische Umrahmung durch die Städtische Musikschule Chemnitz. Im Anschluss gibt es einen kleinen Empfang.
Mit freundlicher Unterstützung durch: eins energie in sachsen, Klimek & Rudolph

Die Preisträger werden zur Feierstunde bekanntgegeben.
www.bv-fuer-chemnitz.de

Dienstag, 5. März 2020 Frieden im Dialog
Von 11.00 bis 21.00 Uhr wird die Arbeitsgruppe Chemnitzer Friedenstag
auf der Gedenk- und Aktionsfläche auf dem NEUMARKT,
rund um das Friedenskreuz aktiv sein.

Die Hauptveranstaltung findet um 18 Uhr statt:
„Kultur – Sprache – Religion“

bringt verschiedene Blickwinkel auf das Thema Frieden
und wird in diesem Jahr von der Jüdischen Gemeinde Chemnitz ausgestaltet.

Die Informationen zu diesen und weiteren Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Flyer, den Presseveröffentlichungen oder unserer Internetseite:
www.chemnitzer-friedenstag.de

Arbeitsgruppe Chemnitzer Friedenstag
im Januar 2020

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung unter:
sabine.kuehnrich@gmx.de
0177-2231335

Veranstaltungstipp

Donnerstag, 23. Januar 2020

18.00 Uhr | Chemnitzer Geschichtsverein

Vortrag: „Johann Zimmermann (1820-1878) – Pionier des Werkzeugmaschinenbaus“
Dr. Wolfgang Uhlmann, Chemnitz

Besuch aus unserer Partnerstadt Łódź

Maria Wartlowska und Frau Ewa Widenska aus unserer polnischen Partnerstadt Łódź mit Barbara und Jörg Illing von der Deutsch-Polnischen Gesellschaft.

„Chemnitz ist schöner als wir dachten und ihr seid so gastfreundlich…“ meinten Frau Maria Wartlowska und Frau Ewa Widenska aus unserer polnischen Partnerstadt Łódź.

Unser Besuch aus Lodz im Chemnitzer Rathaus.

Die Lehrerin und Direktorin besuchten letzte Woche Chemnitz und sind sich sicher: „Unsere Schüler würden sich sehr freuen, sich in den Herbstferien nächsten Jahres mit Schülern aus und in Chemnitz zu treffen, auszutauschen und unsere Städte und Länder zu verbinden.“

Unsere polnischen Gäste am Chemnitzer Tastmodell vor dem Rathaus.

Gemeinsam mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft und dem Deutschen Jugendherbergswerk planen wir eine Jugendbegegnung in der Jugendherberge Chemnitz eins. Aus Polen kommen zwei Klassen im Alter von 12 bis 14 sowie von 15 bis 17 Jahren.

Wir danken Frau Sachs für die tolle Rathausführung.
Unser großer Dank gilt Frau Sachs und Frau Linke für die wunderbaren Führungen durch das Rathaus und die Chemnitzer Innenstadt.

Wir suchen Chemnitzer Schulen, die an dieser Jugendbegegnung teilnehmen möchten und die Verbindung zwischen unseren Partnerstädten langfristig stärken möchten. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@buergerverein-fuer-chemnitz.de sehr gern zur Verfügung.