Chemnitzer Friedenspreis 2020

Vorschläge bis zum 15. Januar 2020 erbeten

Chemnitzer Friedenspreis
 

Bereits zum 17. Mal wird der Chemnitzer Friedenspreis – ein zivilgesellschaftlicher Preis, bei dem die Bürgerinnen und Bürger der Stadt die Preisträger aus ihrer Mitte küren – ausgelobt.

Die Verleihung findet statt im Kontext des Chemnitzer Friedenstages, der an die Zerstörung der Stadt Chemnitz am 5. März 1945 als Folge der menschenverachtenden, feindseligen Politik Deutschlands und des von ihm ausgehenden Krieges erinnert.

Die Geschichte darf sich nicht wiederholen und dafür brauchen wir das Engagement von allen. Ausgezeichnet werden Personen, Organisationen, Projekte und Initiativen, die – für Grundwerte wie Toleranz und Demokratie eintreten, – die Integration verschiedener Kulturen als wesentlichen Bestandteil unseres Zusammenlebens betrachten, – gegen jede Form von Ausgrenzung, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus Position beziehen, – aktive Friedensarbeit leisten, – ein gewaltfreies Miteinander fördern und unterstützen.

Es geht um ein bürgerschaftliches, ehrenamtliches Engagement zusätzlich zu den Einrichtungen, deren Hauptaufgabe es ist, den sozialen Frieden in Chemnitz zu sichern. Für die Auslober, den Bürgerverein FUER CHEMNITZ e.V. und die Migrationsbeauftragte der Stadt Chemnitz, ist es wichtig, dass dieses Engagement auf Nachhaltigkeit angelegt ist.

Der 1. Preis, sowie der nur gelegentlich vergebene Ehrenpreis für besondere Verdienste um den Frieden in der Stadt, erhalten die Skulptur des Bildhauers Erik Neukirchner. Für das Jahr 2020 gibt es eine Neuerung: Erstmals wird neben dem Chemnitzer Friedenspreis (1. Preis: 500 €; 2. Preis: 300 € und 3. Preis: 200 €) eine neue Kategorie, ein Preis für Kinder und Jugendliche und deren Projekte ausgelobt (300 €).

Alle Chemnitzerinnen und Chemnitzer, Vereine und Initiativen werden hiermit aufgefordert geeignete Personen und Projekte vorzuschlagen. Auch Selbst-Bewerbungen sind möglich. Mitglieder der Jury werden die Vorschläge prüfen, besuchen und in der Jury vorstellen. Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2020.

Bewerbungen und Vorschläge senden Sie bitte an:

Bürgerverein FUER CHEMNITZ e.V.
Straße der Nationen 45
09111 Chemnitz
E-Mail: bv-fuer-chemnitz@gmx.de

oder

Migrationsbeauftragte der Stadt Chemnitz
Bürger- und Verwaltungszentrum Moritzhof Migrationsbeauftragte
Bahnhofstraße 53
09111 Chemnitz
E-Mail: migrationsbeauftragte@stadt-chemnitz.de

2019 prüfte die Jury des Friedenspreises 20 Vorschläge und wählte unter den Nominierten die Aktion „Buntmacherinnen – Lichterwege“ auf den dritten Platz, auf den zweiten Platz den Verein Nachhall e.V. und sprach den Friedenspreis 2019 (erster Platz) dem Verein Human Aid Collective e.V. zu. Ein Ehrenpreis wurde Frau Iris Tätzel-Machute verliehen.