… weil mich die Entwicklung von Chemnitz interessiert

Mitglied S. Bauer
Siegfried Bauer

Ich bin 1938 geboren und heute selbst stolzer Vater, Großvater und sogar Urgroßvater. Viele Jahre war ich im Bauwesen tätig, zuerst als Bauleiter im Talsperrenbau und später in Karl-Marx-Stadt/Chemnitz u.a. verantwortlich für die Chemnitzer Straßenbrücken. Irgendwann hatte mich unser Ehrenvorsitzender Herr Hartwig Albiro angesprochen und in den Bürgerverein FUER CHEMNITZ e.V. eingeladen. Da mich die Entwicklung von Chemnitz interessiert, bin ich dieser Einladung gerne gefolgt. Seit dem habe ich in den Projekten Graffiti FUER CHEMNITZ und früher als Mitglied der Arbeitsgruppe Chemnitzer Friedenstag mitgewirkt. Noch heute engagiere ich mich beim Chemnitzer Friedenstag sowie als Jury-Mitglied des Chemnitzer Friedenspreises und finde die Entwicklung der Bewerbungsthemen und das Kennenlernen der Nominierten sehr bewegend.

In Hinsicht auf die Kulturhauptstadtbewerbung von Chemnitz würde ich mich freuen, wenn wir die Idee den Fluss Chemnitz zwischen dem Pfortensteg und dem Wehr an der Georgstraße anzustauen wieder aufgreifen und somit das Stadtzentrum rund um die Chemnitz als Ausflugsziel wieder attraktiver machen könnten. Der Gedanke ist einen Boots- und Gondelbetrieb auf diesem Flussabschnitt und vielleicht sogar über eine Schleuse zum Schlossteich mit Anlegemöglichkeiten an den Ufern der Chemnitz zu Restaurants, Bars und Cafés anzubieten. Schön wäre es auch, wenn wir das Projekt Graffiti wieder zu neuem Leben erwecken. Chemnitzer Schüler und professionelle Sprayer könnten somit das Stadtbild positiv ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.